☰ Hauptmenü
Headline

Immobilienkredite im Vergleich

Ein eigenes Haus zu bauen oder zu kaufen ist der Traum vieler Menschen. Ein sinnvoller Weg zur Finanzierung ist ein Immobilienkredit, auch Hypothekendarlehen genannt. Er ermöglicht es, einen Großteil der Kaufsumme zu begleichen und kann anschließend in Form von monatlichen Raten zurückgezahlt werden Dabei lohnt es sich, die Tarife der verschiedenen Anbieter zu vergleichen. Diese Aufgabe erfüllt der Immobilien-Kredit-Vergleich. Unabhängig und kostenlos vergleicht er die Konditionen, z.B. günstige Zinsen, einer Vielzahl von Kreditinstituten und führt Sie auf diesem Wege sicher zum günstigsten Angebot.

Headline

Finden Sie den passenden Immobilienkredit

Objektgesamtkosten
Gesamtkosten Ihres Objektes inklusiv Grundstückswert
(ohne Kaufnebenkosten wie Makler, Notar, Steuer, etc.)
Euro
Darlehensbetrag
Erstrangige Absicherung im Grundbuch.
Euro
Sollzinsbindung Jahre
Tilgung %
Kompletttilgung innerhalb von Zinsbindung gewünscht
(bei 5 Jahre fest nicht möglich)
Standort des Objektes
(bei Angabe von PLZ werden auch mögliche regionale Banken gelistet)
Darlehen wird benötigt für
Hauptverdiener zählt zur Berufsgruppe der
Sondertilgungen sollen möglich sein
Beantragung von KfW-Darlehen ist wichtig
Weitere Angaben bei Finanzierung einer Eigentumswohnung
Größe der Eigentumswohnung
Anzahl der Eigentumswohnungen in dem Haus
Statt einer regelmäßigen prozentualen Tilgung (Annuität), soll ein anderer Vertrag bespart werden
TOP-Anbieter inkl. Vermittler
TOP-Anbieter ohne Vermittler

Die errechneten Zinsen beziehen sich auf den Kaufpreis oder auf den Herstellungswert und nicht auf den Beleihungswert.

Quelle: FMH-Finanzberatung
Realisierung: ALF AG

Von den Geldgebern werden selten die protokollierten Kaufpreise oder nachgewiesenen Herstellungskosten als der beleihbare Wert angesehen. Sehr oft werden Abschläge für die Werthaltigkeit vorgenommen. Daher könnte es für Ihre Auswahl hilfreich sein, wenn Sie auch einmal den wirklichen Preis für Ihre Immobilie um 5% reduzieren und dann eine neue Berechnung vornehmen. Dies könnte es erleichtern, den besten Hypothekengeber zu finden. Bitte den Darlehensbetrag dabei aber nicht verändern.

In der Berechnung wird ein Kauf des Objektes unterstellt - Grunderwerbsteuer auf obige Gesamtkosten.

Bei geringem Darlehensbetrag kann man mit etwa 1,5% Kosten kalkulieren und bei höherem Kreditbetrag etwa mit 1,75 bis 2%.

Die Maklerkosten sind regional unterschiedlich hoch und auch verhandelbar - und immer zzgl. MwSt. zu bezahlen.

Sie können auch den Darlehensbetrag vorgeben. Dann wird das notwendige Eigenkapital ergänzt.

Es empfiehlt sich, die Postleitzahl einzugeben, weil variable Darlehen sehr oft von regionalen Banken angeboten werden und nur wenige bundesweit tätige Banken variable Angebote offerieren wollen.

Die errechneten Zinssätze unterstellen, dass das gesamte Darlehen als variabler Kredit vergeben wird. Auch wenn das Hauptdarlehen bei der gleichen Bank finanziert wird, könnte es zu kleinen Abweichungen kommen. Diese Kreditart empfiehlt sich für Bauherrn, die in den nächsten Jahren höhere Geldbeträge für Darlehensrückzahlungen erwarten, aber auch für Kreditnehmer mit stark schwankendem hohem Einkommen.

Die Tilgungsdauer ist auch abhängig von der Höhe des Zinssatzes. Diese Beispiele beziehen sich auf einen Zinssatz von 2%. Die Dauer der Finanzierung, wenn der Zinssatz bis zur Gesamtrückzahlung gelten würde, lautet bei:

1% etwa 55 Jahre
1,5% etwa 42 Jahre
2% etwa 35 Jahre
3% etwa 25,5 Jahre
4% etwa 20 Jahre
5% etwa 17 Jahre
6% etwa 14,5 Jahre

Bei 5 Jahre fest ist hier keine Komplett- oder Volltilgung möglich.

Ist das Ende der Zinsbindung erst in sieben oder mehr Monaten, sollten Sie unseren Forward-Rechner verwenden.

Dabei kann es sich um einen Bausparvertrag, Kapitallebens- oder Rentenversicherungvertrag oder einen Fondssparplan handeln.

Aus dem gewählten Darlehensbetrag und dem gewählten Beleihungswert ergibt sich dieser Kaufpreis. Ist der tatsächliche Kaufpreis niedriger, steigt der Beleihungswert und die tatsächlichen Konditionen können von den errechneten Ergebnissen abweichen. Nutzen Sie in diesem Fall bitte die Detail-Analyse , um genauere Werte zu erhalten.

Bei Eingabe der Postleitzahl wird auch ein möglicher regionaler Zinsrabatt der ING-DiBa in der Zinsberechnung berücksichtigt.

Durchschnitt laut FMH-IndeX

2006 bis 2015 = 3,5%
1996 bis 2015 = 4,5%
1986 bis 2015 = 5,75%